Suchtkrankenhilfe bei der EVH Pfalz


Fachstelle Sucht Neustadt an der Weinstrasse

 

Fachstelle Sucht Neustadt an der Weinstraße


„Man kann an einem Tag nicht sein ganzes Leben ändern,
aber man kann einen Anfang machen!"

Machen Sie sich Sorgen um einen nahestehenden Menschen, weil er Ihrer Meinung nach zu viel Alkohol trinkt, Drogen nimmt, auffällig oft am Automaten bzw. Computer spielt oder Ähnliches?

Oder sind Sie vielleicht selbst betroffen?
Haben Sie Probleme und trauen sich nicht, mit jemandem aus Ihrem Umfeld darüber zu reden? Wird es immer schwieriger für Sie am Arbeitsplatz, im Freundeskreis, mit dem Partner oder mit den Eltern?

Scheuen Sie sich nicht, Kontakt zu uns aufzunehmen. Unsere Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht. In einem ersten Gespräch können wir Ihr Anliegen klären und Ziele für die weitere Beratung vereinbaren.

Fachinformationen - bitte hier klicken

Die Fachstelle Sucht Neustadt an der Weinstraße berät, hilft und unterstützt suchtkranke Menschen, deren Angehörige und Bezugspersonen (sowohl Erwachsene als auch Kinder), Multiplikatoren und andere Interessierte. Sie ist Anlaufstelle bei Problemen mit

• Alkohol
• Medikamenten
• illegalen Drogen
• Glücksspiel
• PC- oder Internet-Nutzung
• Essstörungen
• Nikotin
• anderem süchtigen Verhalten.

Das Team der Fachstelle besteht aus Beraterinnen und Beratern mit unterschiedlichen Qualifikationen. Die Beratungsangebote sind bis auf wenige Ausnahmen kostenfrei und weder an Konfession noch Nationalität gebunden. Alle Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepflicht und können auf Wunsch auch anonym geführt werden. Beratungen sind auch online möglich. Zur Online-Beratung

Zur Fachstelle Sucht Neustadt an der Weinstraße gehören die Fachdienste „Frauen und Sucht", Niedrigschwellige Sozialarbeit", „Prävention" und „Glücksspielsucht". Die Fachstelle ist in das regionale und überregionale (Sucht-) Hilfesystem eingebunden und mit den Hilfsangeboten der Häuser der Diakonie verknüpft. Bei Bedarf wird der Kontakt zu anderen Fachdiensten, Beratungs- und Behandlungsstellen, z. B. der Schuldnerfachberatung der Suchtkrankenhilfe, vermittelt. Mit den Selbsthilfegruppen des Blauen Kreuzes arbeitet die Fachstelle Sucht Neustadt an der Weinstraße seit Jahren eng zusammen.

Das Angebot der Fachstelle Sucht Neustadt an der Weinstraße:

Beratung und Begleitung
• Informations- und Beratungsgespräche für Einzelpersonen, Paare, Familien oder Gruppen
• Containertreff und offene Werkstatt
• Psychosoziale Begleitung Substituierter
• Unterstützung in Krisensituationen
• Nachsorge im Anschluss an eine ambulante oder stationäre Behandlung bzw. Rehabilitation

Vermittlung in Entgiftung und Behandlung bzw. Rehabilitation
• Information über Möglichkeiten für Entgiftung, ambulante und stationäre Behandlung und Rehabilitation sowie über Selbsthilfeangebote
• Erarbeitung individuell geeigneter Hilfsangebote
• Unterstützung beim Umgang mit Behörden

Prävention
• Präventionsveranstaltungen in Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen und Betrieben
• Elternarbeit
• Kindergruppe
• Planung und Durchführung von Projekten und Seminaren
• Multiplikatorenschulungen
• Vernetzung präventiver Strukturen in Neustadt an der Weinstraße

Gruppenangebot
• Frauengruppe für Betroffene
• Betroffenengruppe (Alkohol)
• Gruppe Glücksspielsucht
• Gruppe Junge Suchtkranke

Ambulante Rehabilitation Sucht
• für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen in Zusammenarbeit mit der Fachklinik Eußerthal der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz und dem Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie Klingenmünster (Trägerverbund Südpfalz)
• für Konsumenten illegaler Drogen in Zusammenarbeit mit der Fachklinik Landau

Die Arbeit der Fachstelle Sucht wird gefördert mit Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Neustadt an der Weinstraße.



 

Ansprechpartner

Meike Gottinger
Einrichtungsleiterin
06321/927498-0
Hans-Peter Häfele
Diplom-Sozialarbeiter/ Sozialtherapeut
06321/ 927498-16
Barbara Hartlage
Dipl.-Sozialarbeiterin/ - Sozialpädagogin und Sozialtherapeutin
06321/ 927498-18
Jeanette Kriegel
Dipl.Pädagogin / Sozialtherapeutin (GVS)
06321 / 927498-20
Matthias Möndel
Diplom-Sozialarbeiter
06321/ 927498-13
Andrea Zacher
Diplom-Sozialpädagogin
06321/ 927498-17
Andrea Flaucher
Verwaltung
06321/ 927498-12

Anschrift

 

Fachstelle Sucht
Neustadt an der Weinstraße

- Beratungsstelle für legale und illegale
Drogen sowie nicht stoffgebundene Süchte

Schillerstraße 11
67434 Neustadt an der Weinstraße

Telefon 0 63 21 - 92 74 98-0
Telefax 0 63 21 - 92 74 98-29
fachstellesucht-nw(at)evh-pfalz.de

GPS: N49° 20' 56.2"; O8° 8' 37.1"
So finden Sie uns


Bürozeiten
Gesprächstermine sind nach Vereinbarung ganztägig,
auch abends, möglich

Offene Sprechstunde
Mo 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wir beraten auch Online!

Bildergalerie

 

Downloads

Flyer der Einrichtung

Flyer Ambulante Reha Drogenabhängigkeit