Kinder- und Jugenhilfe bei der EVH-Pfalz


Jugendhof Haßloch

 

Jugendhof Haßloch

Zentrum für soziales Lernen, Schul- und Berufsausbildung


Liebe Jugendliche, liebe Eltern und Familien,

manchmal klappt es zu Hause nicht so, wie wir uns das wünschen. Das Familienleben ist ein mühsamer Kampf, die Schule eine Tortur. Ein geregeltes Leben ist schwierig geworden, ein Schulabschluss, eine Lehrstelle oder eine andere Ausbildung erscheint meilenweit entfernt. Dann können wir helfen – wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendhofes Haßloch.

Der Jugendhof Haßloch ist ein Zentrum für Soziales Lernen, Schul- und Berufsausbildung. Kinder und Jugendliche, die zu Hause und ganz allgemein mit ihrem Leben nicht mehr klar kommen, werden bei uns aufgenommen, von ausgebildeten und erfahrenen Pädagogen begleitet und auf ein selbstbestimmtes und geordnetes Leben vorbereitet.

Je nachdem, welche Hilfe benötigt wird, bieten wir Betreuung rund um die Uhr in verschiedenen Wohngruppen, Betreuung tagsüber in einer Tagesgruppe, eine eigene Förderschule mit dem Förderschwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung sowie die Möglichkeit zu einer sozialpädagogisch orientierten Ausbildung in verschiedenen Berufen. Ein eigener Psychologischer Dienst kümmert sich um die psychologisch-therapeutische Versorgung unserer Kinder und Jugendlichen. Für Kinder und Jugendliche mit erhöhter Gewaltbereitschaft, Hafterfahrung oder Drogenproblemen haben wir spezielle Formen der Hilfe entwickelt.

 Alle Hilfen erfolgen in enger Abstimmung mit den Eltern. Wir achten darauf, dass sich die Beziehung zwischen Kindern/Jugendlichen und Eltern wieder verbessert und festigt. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die Kinder, Jugendlichen und ihre Eltern. Sie wollen wir stärken und dabei unterstützen, Freude am Leben zu finden.


Unsere Gruppen und Angebote

Fachinformationen - bitte hier  klicken

Der Jugendhof Haßloch ist eine Einrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 10 bis 21 Jahren, die aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten, teils verbunden mit einer Lernstörung oder Lernbehinderung, im Rahmen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes untergebracht sind.

 

Das pädagogische Angebot umfasst vollstationäre Betreuung in der Stammeinrichtung (vier Schülerwohngruppen), vier Außenwohngruppen für Auszubildende, eine 5-Tage-Wohngruppe und eine Sozialtherapeutische Wohngruppe. Ebenfalls bieten wir im Rahmen der Ambulanten Jugendhilfe sozialpädagogische Einzelbetreuungsmaßnahmen für Auszubildende an.

 

Die Einrichtung ist als Zentrum für schulische und berufliche Bildung konzipiert. Die Berufsausbildung findet in acht eigenen Ausbildungswerkstätten statt (Gärtner - Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau und Zierpflanzengärtner, Maurer, Schreiner, Maler und Lackierer, Metallbauer, Bürokauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, Hauswirtschaft und Fachwerker für Recycling) und wird im Rahmen des dualen Berufsausbildungssystems durch eine auf dem Heimgelände befindliche Berufsschule ergänzt. Das Ausbildungsangebot umfasst neben der Vollausbildung gleichfalls die behindertengerechte Ausbildung nach § 42 bHwO. Eine Außenstelle der Herman-Nohl-Schule (Schule mit dem Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung) rundet das Angebot mit den Klassenstufen 5 bis 9 ab. Für nicht bei uns untergebrachte Kinder und Jugendliche, die dieses Schulangebot nutzen wollen, bieten wir hierzu flankierend eine Tagesbetreuung an.

 

Der Psychologische Dienst der Einrichtung begleitet und unterstützt die pädagogische Arbeit der Wohn- und Tagesgruppen durch Beratung, Supervision und Fortbildung. In regelmäßigen Team- und Fallbesprechungen findet die Reflexion der bisherigen Hilfeverläufe sowie die Planung weiterer Interventionen statt. Ferner bietet der psychologische Dienst für alle Kinder und Jugendlichen des Jugendhofes das gesamte Leistungsspektrum an: Individuelle Psychodiagnostik, Krisenintervention, Beratung in allgemeinen Lebensfragen oder Schul- und Berufslaufbahnfragen, Einzelgespräche und themenspezifische Gruppen. Bei entsprechender Indikation werden die Kinder und Jugendlichen durch einen externen Psychiater für Kinder und Jugendliche betreut. Dieser konsiliar-psychiatrische Dienst wird von dem psychologischen Dienst des Jugendhofes vorbereitet und begleitet. Für die Eltern/Angehörigen der Kinder und Jugendlichen besteht das Angebot der Beratung. Die aufgeführten Leistungen werden sowohl ambulant als auch stationär erbracht.

 

Darüber hinaus werden in regelmäßigen Abständen Anti-Aggressions-Training für Jugendliche und PART-Schulungen für Mitarbeiter durchgeführt. Diese Leistungen werden von speziell ausgebildeten Trainern angeboten.

 

 

Ansprechpartner

Dr. Hans-Jörg Bertsch
Einrichtungsleiter
06324 / 931-134
Michael Mösch
Verwaltungsleiter
06324 / 931-105
Marion Lagies
Erziehungsleitung
06324 / 931-102
Remus-Cristian Pepene
Erziehungsleiter
06324/931-114
Ursula Hauck
Ausbildungskoordinatorin
06324/931-152
Claudia Ohmer
Psychologischer Dienst
06324/931-142

Anschrift


Jugendhof Haßloch
- Zentrum für soziales Lernen, Schule und Berufsausbildung -
Lindenstraße 100
67454 Haßloch

Telefon 0 63 24 - 9 31-0
Telefax 0 63 24 - 98 09 13
jugendhof-hassloch(at)evh-pfalz.de

GPS: N49° 21' 28.4"; O8° 16' 30.9"
So finden Sie uns

Bürozeiten
Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 16.15 Uhr.

Freitag von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr.

Bildergalerie

Downloads

Infobroschüre zum Jugendhof Haßloch

Flyer Ausbildung im Jugendhof Haßloch

Flyer Ambulante Dienste Jugendhof Haßloch

 

Zertifikate

 

ISO 9001-2008 blau AZAV-blau