Kinder- und Jugenhilfe bei der EVH-Pfalz


Heilpädagogium Schillerhain: Herman-Nohl-Schule Kirchheimbolanden

 

Herman-Nohl-Schule


Die Herman-Nohl-Schule ist eine staatlich anerkannte Privatschule mit dem Förderschwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung. Mehr als sechzig Lehrkräfte unterrichten in der Stammschule in Kirchheimbolanden und den beiden Außenstellen in Haßloch und Waldfischbach etwa 160 Schülerinnen und Schüler. Die meisten Kinder und Jugendlichen kommen aus einer unserer Wohn- oder Tagesgruppen, in begründeten Ausnahmefällen nehmen wir auch externe Schüler aus dem Donnersbergkreis auf.

In kleinen und kleinsten Lerngruppen (mit höchstens neun bzw. fünf Schülern) unterrichten wir Jungen und Mädchen aus den Bildungsgängen Grundschule, Berufsreife und Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Unterschiedliche Stufen- und Klassenkonzepte mit vielfältigen Entwicklungs- und Lernangeboten ermöglichen Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten die Teilnahme an einem geregelten Schulalltag. Dabei werden die individuellen Unterrichtsangebote der Klassenlehrer durch künstlerische, handwerkliche, sportliche und kulturelle Trainingsangebote in unseren Arbeitsräumen und in der Natur ergänzt. Mit den älteren Schülern üben wir auch den Übergang in die Berufswelt in Arbeits-Projekten und -Praktika .

Im Bedarfsfall können wir in enger Zusammenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen, ihren Eltern, Erziehern und Psychologen für eine begrenzte Zeit stundenreduzierte Unterrichtsangebote machen, um auch bei besonders problematischen Schulbiographien eine Rückkehr in die Schule zu ermöglichen.

 

Zur Startseite der Einrichtung


Fachinformationen - bitte hier klicken

Rechtsgrundlage: SchulG Rhld.Pf. § 47 Abs. 4; Sscho § 23

Geschlecht: m/w

Alter: ab 6 Jahre

Plätze: ca. 110

Die Herman-Nohl-Schule ist als Privatschule (staatlich anerkannt) mit dem Förderschwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung ein integraler Bestandteil des Heilpädagogiums Schillerhain in Kirchheimbolanden. Die Schülerschaft der Herman-Nohl-Schule kommt zum großen Teil aus Rheinland-Pfalz, aber auch aus den übrigen Bundesländern sowie dem nahen Ausland. Derzeit werden etwa 110 Schülerinnen und Schüler in den Bildungsgängen der Grundschule und Berufsreife, sowie der Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen gefördert.

Vorrangiger Auftrag unserer Schule ist die besondere Förderung der Schülerinnen und Schüler im Bereich ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung. In einem mehrstufigen Konzept greifen individuelle Maßnahmen im Bereich der Erziehung mit dem Bildungsauftrag ineinander. Bildungsgangübergreifend halten wir differenzierte Angebote vor für Schülerinnen und Schüler, die
• länger schulabstinent waren
• vorrangig praktisch förderbar sind
• durch seelische Beeinträchtigung vermindert belastbar sind
• besonders leistungswillig sind
Je nach individueller Entwicklung ist im Rahmen der Förderplanung ein Wechsel innerhalb des Systems möglich. Eine Rückführung in die Regelschule wird angestrebt.

Das Kollegium in Kirchheimbolanden umfasst ungefähr 35 Lehrerinnen und Lehrer.
Bildungsgänge:
• Grundschule
• Berufsreife
• Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen
Spezialangebote:
• Schulspatzen (Eingangsklasse)
• Motivationsklasse Mittelstufe und Oberstufe
• Intensivbetreuungsstufe
• Trainingsklasse

 

Ansprechpartner:

Ulrike Brandt
Förderschulrektorin
06352 / 408-111
Ellen Venohr
Förderschulkonrektorin
06352/ 408-112

Anschrift

Herman-Nohl-Schule Kirchheimbolanden
Schillerhain
67292 Kirchheimbolanden

Telefon: 06352 / 408 112
Telefax: 06352 / 408 114
E-Mail: hps-hnschule@evh-pfalz.de

GPS: N49° 39' 33.8"; O7° 59' 58.8"
So finden Sie uns

 

Bildergalerie

 

Download

 Flyer Herman-Nohl-Schule