Reha, Arbeit und Integration bei der EVH Pfalz


Fachdienste für Arbeit und Integration: Inklusionsberater

 

Inklusionsberater

 

Sie sind arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet und gesundheitliche Probleme machen es Ihnen schwer, wieder Arbeit zu finden? Oder Sie sind schon lange aufgrund Ihrer gesundheitlichen Situation nicht mehr erwerbstätig gewesen? Sie wollen Ihre berufliche Zukunft aktiv in die Hand nehmen?

Unsere Inklusionsberater unterstützen Sie dabei, wieder im Arbeitsleben Fuß zu fassen. Wir orientieren uns dabei ganz an Ihren persönlichen Stärken und bieten Ihnen Hilfe dort, wo Sie diese konkret brauchen.

Rufen Sie uns an! Sie können sich ohne besondere Nachweise (z.B. Schwerbehindertenausweis, fachärztliche Bescheinigung) an unsere Inklusionsberater wenden. Gerne beraten wir Sie vorab unverbindlich zu unserem Angebot und den Zugangsvoraussetzungen.

Die Unterstützung durch den Inklusionsberater ist für Sie kostenfrei. Die Beratung wird gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz.

So helfen Ihnen unsere Inklusionsberater

■ Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen, wo genau ihre persönlichen Interessen liegen und welche Fähigkeiten sie mitbringen.

■ Wir klären im Gespräch mit Ihnen, welche realistischen beruflichen Perspektiven es für Sie unter Einbeziehung Ihrer gesundheitlichen Situation gibt.

■ Wir entwickeln mit Ihnen Wege, wie Sie Hindernisse überwinden können, die Ihnen bisher eine Arbeitsaufnahme erschweren; neben gesundheitlichen Problemen können dies auch Probleme im Zusammenhang mit Ihrem Umfeld (z.B. belastende Familiensituation, Wohnsituation) sein.

■ Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Praktikum, bei dem Sie Ihre Belastbarkeit ausprobieren können.

■ Wir begleiten Sie bei Gesprächen mit der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter.

■ Wir unterstützen Sie bei der Kontaktaufnahme zu anderen Beratungsstellen oder Ärzten und Therapeuten.

Wie lange die Unterstützung dauert, entscheiden Sie selbst im Gespräch mit Ihrem Inklusionsberater. Wichtig ist, dass Sie anschließend dazu in der Lage sind, mit Hilfe der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter den nächsten Schritt bei der Arbeitsplatzsuche unternehmen können. Dies könnte z.B. der Wechsel in eine Maßnahme unseres Fachvermittlungsdienstes sein.

 

Ansprechpartner:

Corinna Besand
Fachberaterin FVD
06352 / 6483
Sabine Miethlau
Fachberaterin FVD
06352/6483

Anschrift

Fachdienste für Arbeit und Integration
Gasstr. 13 (Ärztehaus)
67292 Kirchheimbolanden

Telefon: 06352 / 6483
Telefax: 06352 / 8631
Sprechzeiten nach Vereinbarung

GPS: N49° 39' 52.3"; O8° 0' 53.8"
So finden Sie uns

 

Downloads

Flyer Inklusionsberater