Reha, Arbeit und Integration bei der EVH Pfalz


Ambulante Eingliederungshilfen für Menschen mit einer Suchterkrankung

 

Ambulante Eingliederungshilfen für Menschen mit einer

Suchterkrankung

 

Sie möchten wieder am Leben in der Gesellschaft teilhaben, zufrieden leben und soziale Kontakte pflegen?

Wir helfen Ihnen bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven für mehr Lebensqualität.

Wir unterstützen Sie bei den notwendigen Anträgen und Kontakten zu Behörden, Ämtern und Ärzten.

Wir begleiten Sie auf dem Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben.

 

Zur Startseite der Einrichtung

Fachinformationen - bitte hier klicken

Rechtsgrundlage: § 17 SGB IX, Budgetverordnung, § 53 SGB XII

Neben dem Bereich Persönliches Budget im Berufsbildungsbereich bieten die Fachdienste für Arbeit und Integration (FAI) auch Unterstützung für den Bereich Persönliches Budget zur Finanzierung ambulanter Eingliederungshilfen (SGB XII) für Menschen mit einer Suchterkrankung an.

Laut SGB IX können sich Menschen die Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft auch als Persönliches Budget auszahlen lassen und damit ihren Hilfebedarf individuell und selbstbestimmt finanzieren.

Hiermit können sich Menschen mit einer Suchterkrankung ambulante Hilfeleistungen gemäß ihren Hilfebedarf eigenverantwortlich einkaufen (Einkaufshilfe. Alltagsunterstützung, Begleitung zum Arzt etc.). Die Fachdienste für Arbeit und Integration unterstützen bei allen notwendigen Schritten und bei der Umsetzung eines Hilfekonzeptes. Damit fungieren wir als Bindeglied zwischen Budgetnehmer, Kostenträger und allen am Prozess Beteiligten.

 

 

Ansprechpartner:

Meike Gottinger
Einrichtungsleiterin
0621/ 62900-245
Sabine Bormeth
Projekt Persönliches Budget
0621/ 510011

Anschrift

Fachdienste für Arbeit und Integration
Wredestraße 19
67059 Ludwigshafen


Telefon: 06 21 - 51 00 11
Telefax: 06 21 - 62 16-76
E-Mail: fai.lu@evh-pfalz.de


GPS: N49° 28' 48.9"; O8° 26' 59.0"

So finden Sie uns

 

Downloads

Flyer Ambulante Eingliederungshilfen