Kinder- und Jugenhilfe bei der EVH-Pfalz


Ev. Jugendhilfezentrum Worms: Mutter-Kind-Haus "Mirjam"

 

Mutter-Kind-Haus "Mirjam"


Unser Mutter-Kind-Haus-Mirjam ist ein Angebot für schwangere Mädchen und Frauen sowie junge Mütter ab 14 Jahre, die sich in besonderen persönlichen, familiären, sozialen oder emotionalen Schwierigkeiten befinden und die deshalb Unterstützung während der Schwangerschaft oder bei der Erziehung ihres Kindes brauchen.

Bereits vor der Geburt beraten wir in Fragen der Schwangerschaft und unterstützen bei der Vorbereitung auf die Geburt. Nach der Geburt leiten wir an in der Pflege und Versorgung des Säuglings und fördern die Beziehung zwischen Mutter und Kind. Eine Betreuerin ist rund um die Uhr anwesend. Sofern gewünscht und sinnvoll, beziehen wir auch den Vater des Kindes mit in die Betreuung ein. Rechtzeitig vor Ende des Aufenthalts unterstützen wir bei der Verselbständigung in eine eigene Wohnung oder beim Übergang des Kindes zu einer Pflegefamilie / Adoptiveltern.

Das Mutter-Kind-Haus „Mirjam" befindet sich in einem großzügig geschnittenen Einfamilienhaus in guter Wohnlage in Monsheim. Jede Mutter bewohnt mit ihrem Kind eine kleine Wohneinheit aus zwei Zimmern. Gemeinschaftlich benutzt werden Küche, Badezimmer, Wohnzimmer sowie Waschküche und weitere sanitäre Anlagen. Monsheim verfügt über eine gute Verkehrsanbindung. In der näheren Umgebung gibt es zahlreiche Schulen und gute Ausbildungsmöglichkeiten.

Für die Aufnahme im Mutter-Kind-Haus sind ein Antrag beim Sozialen Dienst des Jugendamtes  sowie ein Vorstellungsgespräch in unserer Einrichtung erforderlich.

Zur Startseite der Einrichtung

 

Fachinformationen - bitte hier klicken

Leistungsart: vollstationär

Rechtsgrundlage: SGB VIII § 16 i.V.mit § 19; § 27 i.V.mit § 34; § 35a (in geprüften Fällen); § 41; § 42

Geschlecht: w

Alter: ab 14 Jahre

Plätze: 6 Mütter mit Kind(ern) + 1 Inobhutnahme-Platz

Im Mutter-Kind-Haus-Mirjam werden schwangere Mädchen/Frauen sowie junge Mütter ab 14 Jahre mit persönlichen sozialen, familiären und/oder emotionalen Schwierigkeiten aufgenommen, die in ihrer derzeitigen Lebenssituation mit der Erziehung ihres Kindes überfordert sind und über keinen tragfähigen Beziehungshintergrund verfügen. Es stehen 6 Plätze zur Verfügung.

Die Aufnahme im Mutter-Kind-Haus erfolgt auf Antrag der Erziehungsberechtigten und/oder des schwangeren Mädchens/der jungen Mutter beim Sozialen Dienst des Jugendamtes. Die Rechtsgrundlagen ergeben sich aus dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII).
Ein Vorstellungsgespräch in unserer Einrichtung ist die Grundlage für die Entscheidung über eine Aufnahme im Haus Mirjam. Danach erfolgt eine Clearingphase, in der der genaue Bedarf an Förderung und Unterstützung herausgearbeitet wird.

Die schwangeren Mädchen/Frauen und jungen Mütter werden von den Mitarbeiterinnen des Mutter-Kind-Hauses während der Schwangerschaft, bei der Pflege des Säuglings, im Wohn-, Schul- bzw. Arbeitsbereich und im Freizeitbereich betreut. Es ist rund um die Uhr eine Betreuerin anwesend.

Die Besonderheit des Mutter-Kind-Hauses „Mirjam" liegt darin, dass wir, sofern dies gewünscht ist und sinnvoll ist, partiell auch den Kindsvater mit in die Versorgung und Betreuung des Säuglings mit einbeziehen können und regelmäßige Gespräche mit ihm gemeinsam stattfinden. Außerdem sind wir aufgrund der großzügigen Raumaufteilung in der Lage, eine Binnendifferenzierung z.B. hinsichtlich des Alters der Mütter vorzunehmen. Die wesentlichen Zielsetzungen in der Arbeit mit den Betreuten sind:

• Beratung und Unterstützung in Fragen der Schwangerschaft
• Vorbereitung auf die Geburt
• Anleitung in der Pflege und Versorgung des Säuglings
• Förderung der Mutter-Kind-Beziehung
• Einbindung des Partners bzw. des Vaters
• Klärung und Sicherung der finanziellen Situation
• Befähigung zur Haushaltsführung
• Sicherung der schulischen und beruflichen Bildung
• Unterstützung bei der Verselbständigung in eine eigene Wohnung
• Unterstützung beim Übergang des Kindes zu Pflegefamilien/Adoptiveltern

Das Mutter-Kind-Haus Mirjam befindet sich in einem großzügig geschnittenen 1-Familienhaus in guter Wohnlage in Monsheim. Jede Mutter bewohnt mit ihrem Kind eine kleine abgeschlossene Wohneinheit, die aus zwei Zimmern besteht. Gemeinschaftlich benutzt werden Küche, Badezimmer, Wohnzimmer sowie die Waschküche und weitere sanitäre Anlagen. Zu dem Gebäude gehören ein abgeschlossener Hofbereich sowie eine Terrasse mit kleinem Garten und eine Doppelgarage.

Neben den Möglichkeiten des Rückzugs zeichnet sich die Lage des Mutter-Kind-Hauses besonders durch ihre verkehrsgünstige Anbindung (im Ort vorhandener Bahnhof) aus. Dadurch können die schwangeren Mädchen/Frauen und jungen Mütter eigenverantwortlich Freizeitangebote in Worms, Grünstadt und Alzey wahrnehmen. Schulische Anbindungen bestehen zu den verschiedenen Schultypen in Worms, Alzey, Osthofen und der Realschule plus in Flörsheim-Dalsheim. Ebenso gibt es gute Ausbildungsmöglichkeiten im Umkreis.

Unser Konzept ist lebensfeld- und ressourcenorientiert, umfasst eine fachliche sozialpädagogische Betreuung der schwangeren Mädchen/Frauen und jungen Mütter und basiert auf verhaltens- und systemtherapeutischer Grundlage.

 

Ansprechpartner

Birgit Hollerith
Einrichtungsleiterin
06241 / 94681-13

Anschrift

Mutter-Kind-Haus "Mirjam"
Wormser Straße 22
67590 Monsheim

Telefon: 06243 / 906 2972
Telefax: 06243 / 906 2972
E-Mail: jugendhilfezentrum-worms(at)evh-pfalz.de


Bildergalerie

 

Downloads

Flyer Mutter-Kind-Haus "Mirjam"